Schließen Sie den Kreis mit Recover?

Über 900.000 Tonnen! So viel recyceltes Holz haben wir dieses Jahr zu neuem Plattenmaterial verarbeitet mit unserem Rücknahmeprogrammen Recover. Wie und wo sammeln wir diese Art von Holz? Unter anderem bei Containerparks, Abrissfirmen, der Verpackungsindustrie usw. Aber auch von Ihnen: unserem Kunden! Gemeinsam bauen und unterhalten wir ein zirkuläres System. Füllen Sie das Formular am Ende der Seite aus, wenn Sie uns bei der Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft unterstützen möchten.

 

So tragen auch Ihr Altholz, Verpackungsmaterial oder Produktionsausschuss zur Kreislaufwirtschaft bei

 

Sie möchten Ihren Holzabfällen einen neuen Zweck geben? Das ist möglich! Mit Rücknahmeprogrammen wie Recover helfen wir Ihnen, Im Jahr 2022 haben wir im Rahmen von Rücknahmeprogrammen 25.000 Tonnen Holzabfälle von Kunden zurückgenommen. Wir wollen dieses Volumen in den kommenden Jahren deutlich erhöhen. Ihren Holzabfall besser zu verwalten und zu sortieren. Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass Ihre Holzabfälle nicht verbrannt werden, sondern ein zusätzliches Leben erhalten.

 

So leistet auch das Bauunternehmen De Meeuw einen Beitrag:

 

 

Wood Loop in den Niederlanden

Die Niederlande streben an, bis 2050 vollständig zirkulär zu sein. Durch die Zusammenarbeit in der Wertschöpfungskette kann das Holzrecycling in größerem Maßstab einfacher und effizienter organisiert werden. Deshalb haben die Koninklijke CBM, Baars & Bloemhoff und Unilin Panels "Wood Loop" eingeführt, eine einzigartige Initiative in der Wertschöpfungskette, die es allen kleinen und mittelständischen Unternehmen ermöglichen soll, MDF und Spanplatten einfach und kostengünstig zu recyceln.

Ähnlich wie Abfallverwerter sammelt Wood Loop Holzreste ein, um daraus neue Platten herzustellen. Die Restholzabfälle der Wood Loop-Teilnehmer führen zu erheblich niedrigeren CO2-Emissionen, da der Recyclingzyklus intelligenter organisiert wird: Das Altholz folgt dem kürzesten Weg vom Verarbeiter zum Hersteller.


Entdecken Sie Wood Loop

Diese Unternehmen nehmen den richtigen Schritt:

Zirkuläres Bauen in Aktion

Im niederländischen Limburg entwickelt sich eine beeindruckende zirkuläre Initiative. Gemeinsam mit Chainable, New Horizon und Woonpartners nehmen wir an Urban Mining – oder zirkulärem Sammeln – teil. Über lokale Abfallentsorgungsanlagen gelangen alte Küchen zu uns.

Lesen Sie die ganze Geschichte

Colruyt verringert seinen ökologischen Fußabdruck bei Renovierungen

Der Endverbraucher kauft nicht mehr nur ein Produkt. Er legt Wert auf die gesamte Produktionskette. Das ist der Colruyt Group nicht entgangen. Die belgische Einzelhandelsgruppe hat für ihre Büros und Geschäfte einen frischen Look geschaffen, mit dem die alte Einrichtung einen neuen Zweck bekommen hat.

Lesen Sie die ganze Geschichte

Inntel Hotels wird zirkulär

Clevere, moderne Hotelzimmer mit maßgefertigten Möbeln zirkulär realisieren? Die niederländischen Inntel Hotels und der Innenarchitekt Feran Thomassen beweisen, dass es möglich ist.

Lesen Sie die ganze Geschichte

Das Ziel? Bis 2030 115.000 Tonnen Holz durch Rücknahmeprogramme wiederverwerten

Im Jahr 2022 gewinnen wir über Rücknahmeprogramme 25.000 Tonnen Spanplatten zurück. Bis 2030 wollen wir dies auf 60.000 Tonnen pro Jahr erhöhen. Inzwischen arbeiten wir auch intensiv an Rücknahmeprogrammen für MDF. Dort wollen wir bis 2030 55.000 Tonnen pro Jahr erreichen.

 

Bereit, die Zukunft mitzugestalten?

Wir suchen engagierte Partner, die gemeinsam mit uns eine Kreislaufwirtschaft aufbauen möchten. Wenn Sie innovative Lösungen entwickeln und nachhaltige Ideen umsetzen möchten, dann sind Sie bei uns genau richtig! 

Füllen Sie einfach das Formular unten aus und lassen Sie uns wissen, wie Sie uns bei diesem spannenden Projekt unterstützen können. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen gemeinsam die Weichen für eine nachhaltige Zukunft zu stellen!

triangle-up