Lavagraphics

Lavagraphics, eine Grafik- und Webdesign-Agentur aus Gent, hat die gesamte Gestaltung ihrer Büroräume verändert. Das alte Industriegebäude erhielt eine vollständig zeitgemäße Innenausstattung: ein Spiel aus Sonne, Schatten und Holz. Guillaume Van Moerkercke, Innenarchitekt bei Ad Random, hat das Konzept entwickelt.

  • Standort: Gent
  • Land: Belgien
  • Sektor: Büro
  • Architekt: Ad Random
  • Produkte: 0H852 W03

Guillaume Van Moerkercke wollte einen offenen Arbeitsplatz mit viel Licht und getrennten Bereichen, aber ohne physische Wände gestalten. „Mehrere Wände mussten entfernt werden, um ein offenes Gefühl zu schaffen, aber wir haben in Form von Schrankwänden neue errichtet, so dass ausreichend Privatsphäre vorhanden ist. Ziel war ein offenes Büro. Man kann sich nur in den Besprechungsraum zurückziehen.“

“In einem offenen Büro ist es eine Kunst, mit Licht, Material und Farbe zu spielen, um ein Gefühl der Geborgenheit zu schaffen“ – Guillaume Van Moerkercke (Ad Random), Innenarchitek

Straffe Büroeinrichtung mit Hinweisen zur Markenidentität

“Eine flexible Bürofläche, auf potenzielles Wachstum ausgerichtet.“ Das war die Information von Lavagraphics über die neue Gestaltung ihres Büros. „Mit einer solchen allgemeinen Information werde ich gerne kreativ“, lacht Guillaume Van Moerkercke. Es entstand ein straffer Entwurf mit neutralen Farben und hier und da ein Hinweis auf das Gelb ihrer Markenidentität. „Letztendlich findet sich alles, was Lavagraphics verlangt hat, in der endgültigen Innenausstattung wieder, wir haben es nur anders/kreativ ausgearbeitet.”

Schattenspiel mit hölzernen Wandplatten

“Es fällt viel Licht ins Büro, und damit haben wir bei der (bei seiner) Gestaltung gespielt. Die Bereiche, in denen die Sonne scheint, erhielten Holzmöbel mit weißem Hintergrund. Die Schattenbereiche, in die nie die Sonne hinkommt, sind mit hölzernen Wandplatten verkleidet und haben hellgraue Möbel. Das bewirkt einen gegenläufigen Effekt zwischen den beiden Teilen des Büros. Auf diese Weise schaffen Wir getrennte Räume, ohne Wände zu errichten. Auch im Büro der Geschäftsführer. Die Hälfte der Wände sind weiß und die andere Hälfte besteht aus Holzwänden, getrennt durch Büromöbel.”


Produkte die in diesem Projekt verwendet wurden

triangle-up